Bitte warten...
Bitte warten...

Ganzjahresreifentest

Was versteht man unter einem Ganzjahresreifen?


Ganzjahresreifen sind vor allem eines: ein guter Kompromiss zwischen einem Winter- und einem Sommerreifen. Mit Ganzjahresreifen, die Ihnen bei jedem Wetter optimale Sicherheit bieten, können Sie sich den halbjährlichen Reifenwechsel sparen und das ganze Jahr über mit denselben Reifen fahren. Im Sommer sind sie leistungsstärker als Winterreifen und in der kalten Jahreszeit sind sie zuverlässiger als Sommerreifen.


Vorteile von Ganzjahresreifen


Diese Reifen bieten zahlreiche Vorteile. Mit Ganzjahresreifen sparen Sie Zeit, da Sie Ihre Reifen nicht mehr zweimal pro Jahr wechseln müssen. Zudem sparen Sie Geld für neue Winter- oder Sommerreifen sowie Platz, da Sie die Reifen nicht mehr sechs Monate pro Jahr einlagern müssen.


Woran Sie Ganzjahresreifen erkennen



Sie sollten darauf achten, dass die Reifen das Alpine-Symbol (3PMSF-Zeichen) aufweisen und/oder mit dem M+S-Symbol gekennzeichnet sind. Diese verschiedenen Markierungen, die auf Ganzjahresreifen der neuesten Generation zu finden sind, garantieren Ihnen eine gute Straßenlage auf Matsch und Schnee (M+S) und eine zufriedenstellende Bremsleistung und Traktion auf schneebedeckten Straßen (3PMSF).

Neue Suche Verfeinern Sie Ihre Suche
Einsatz auf trockener Fahrbahn
Einsatz auf nasser Fahrbahn
Einsatz auf verschneiter Fahrbahn
Straßenlage
Fahrkomfort
Verhältnis Verschleiß / km
Geräuschniveau
Preis-Leistungs-Verhältnis
Durchschnittsbewertung

Suchen
Ganzjahresreifen

Verfeinern Sie Ihre Suche
Sie können Reifen montieren, deren Tragfähigkeitsindex über jenem der ursprünglichen Reifen liegt.
Bei Winterreifen kann die Geschwindigkeitsklasse um bis zu 2 Stufen unter jener des ursprünglichen Reifens liegen (abgesehen von Besonderheiten des Herstellers).
Umgekehrt dazu können Sie bei Bedarf bei allen Reifen auch solche montieren, deren Geschwindigkeitsklasse höher liegt als jene der ursprünglichen Reifen.